CTCM Logo Print

Die fünf Säulen

1 - Akupunktur

Die Behandlung mit Akupunktur ist vermutlich 4000 bis 5000 Jahre alt. Die ersten Behandlungsberichte aus China gehen bis zum 5. Jahrhundert vor Christi zurück.

Von dort hat sich dieses Behandlungsverfahren zunächst in den orientalischen und danach in den westlichen Ländern verbreitet. In Deutschland wurde die therapeutische Akupunktur in den fünfziger Jahren aus Frankreich eingeführt. Seit den siebziger Jahren werden in zahlreichen Zentren Europas und in den USA Untersuchungen durchgeführt, die die therapeutische Wirkung der Akupunktur belegen.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO sieht die Anwendung der Akupunktur bei zahlreichen Erkrankungen indiziert.

 

2 - Moxibustion

Eine Wärmebehandlung , die  oft in Verbindung mit Akupunktur angewendet  wird.  Verwendet werden hierzu  meist sogenannte Moxazigarren  aus gepresstem Beifußkraut. Auch andere Formen, wie Moxakegel, die direkt auf den Akupunkturnadeln abgebrannt werden oder loses Moxakraut kommen zum Einsatz.

 

3 - Kräuterheilkunde

 

4 - Manuelle Therapien und Entspannungstechniken

Schröpfen

Beim Schröpfen wird mittels spezieller  Schröpfgläser ein Unterdruck auf der Haut erzeugt. Hierdurch kommt es zu einer verstärkten Durchblutung und Stauungen oder Verspannungen werden gelöst.

Tuina

Tuina ist eine manuelle Technik zur Lösung von Blockaden und Förderung des Energieflusses.

 

5 - Ernährungslehre

Die Ernährung nach den 5 Elementen ist eine gesundheitsfördernde, ganzheitliche Methode, um eine Harmonisierung im körperlichen und seelischen Befinden zu erreichen.